Sage mir, wo du liest…

  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0

Sage mir, wo du liest… wurde erstellt von Veronika

Krasnodar ist reich an Buchhandlungen. Nach unserer Rechnung gibt es hier mehr als 20 Buchhandlungen in verschiedenen Formaten. Dazu gehören die unabhängigen Buchläden, die besonders gern von den Liebhabern der Leseästhetik besucht werden. Was die modernen Generationen von Bücherfreunden an die unabhängigen Buchhandlungen zieht und welche Buchläden in Krasnodar zu besuchen sind, versuchen wir in diesem Artikel zu erklären.

Die unabhängigen Buchhandlungen werden so genannt, weil sie zu keiner Großkette gehören und von den Enthusiasten gegründetwerden. Die Selbstständigkeit gibt den Begründern Phantasiefreiheit, das Konzept selbst zu wählen und den Buchladen laut den individuellen Interessen zu schaffen. Die außergewöhnliche Atmosphäre ist ein Merkmal der unabhängigen Buchhandlungen. Jeder Besitzer versucht die Leser mit Veranstaltungen und Ereignissen anzuziehen. Außerdem bieten sie gemütliche Zonen, wo man sowohl Kaffee trinken als auch Bücher lesen, sich mit den Freunden treffen oder konzeptuelle Fotos machen kann. Wir haben zwei unabhängige Buchhandlungen zur Vorstellung gewählt, die wir selbst gern besuchen.
Atrium
Standort: Einkaufszentrum „OZ-Mall“, 1. OG
Trotz seiner Lage ist der Laden ein richtiger Underground-Leseort im Zentrum der Mainstream-Einkaufskultur. Hier herrscht die Rock-n-Roll Atmosphäre der 70-80-er Jahre. Von den Postern beobachten die Besucher David Bowie, Queen, Led Zeppelin und andere Legenden, deren Musik im Laden gehört wird. Hier können Sie nicht nur Bücher genießen, sondern auch Musikplatten, Fan-Kennzeichen, Kuscheltiere und Schreibwaren finden.
Was die Bücher betrifft, findet man in Atrium fast alle Literaturgenres für jedes Budget. Die Besitzer organisieren im Laden die Treffen mit den berühmten Schriftstellern und Lektoren.
Obwohl die unabhängigen Buchhandlungen in Krasnodar populär genug sind, müssen einige ums Überleben kämpfen, wie z. B. „Charlie“. Vor einem Monat stand dieser Laden an der Grenze der Insolvenz. Die Hilfe ist auf dem Unternehmensforum „Delo za malim“ gekommen. Jetzt kann der Laden die Krasnodarer Bücherfreunde weiter erfreuen.
Standort: Krasnaja-Straße 69, Eingang zum Innenhof, 1. Stock.
Der Laden befindet sich in einem Haus, das 1909 gebaut wurde, mitten im Herzen der Altstadt. Hohe Decken mit vorrevolutionären Stuckleisten, restaurierter Kamin, Balkon. Die Besucher können tief in die Geschichte eintauchen.
Die Grundlage des Sortiments bilden seltene Bücher der besten unabhängigen Verlage des Landes, die nicht so leicht zu finden oder überhaupt nicht in anderen Geschäften der Stadt zu finden sind.
Der Laden bietet eine große Auswahl an Büchern für Kinder und Erwachsene zu einer Vielzahl von Themen, von Philosophie bis Architektur, von Kinderliteratur bis zur Geschichte des Feminismus. Jeder kann etwas für sich finden.
Auch werden im Laden abends Vorlesungen vom Ladenbesitzer sowie von eingeladenen Gästen gehalten. Die behandelten Themen variieren. Kürzlich wurde ein Vortrag gehalten, das Thema war:„Wie soll man richtig ein Buch in dem Buchladen wählen?“. Die Grundlage eines jeden Ereignisses ist jedoch immer dieselbe - die grenzenlose Liebe zur Literatur.
Aber einige unabhängige Buchhandlungen waren nicht so glücklich und haben die Krise nicht überlebt, z. B. die Buchhandlung „DobroLavka“ ist nach Moskau umgezogen.
Ein warmes und gemütliches Buchladen-Café bot nicht nur eine große Auswahl verschiedener Bücher für Jugendliche und Kinder sowie Familien an, sondern verkaufte sie auch zu den empfohlenen Einzelhandelspreisen der Moskauer Verlage. Auch konnte man im Laden einfach bei einer Tasse leckeren Kaffee sitzen und ohne Eile das gewählte Buch lesen.
Unter anderem fanden in DobroLavka viele verschiedene Veranstaltungen statt: Buchabende, ein englischer Club, Quests, Vorträge, Flohmarkt und vieles mehr.
Obwohl der Buchladen umgezogen ist, wird er für lange Zeit im Herzen der Bürger bleiben.
Wir persönlich können das ganze Wochenende in diesen Buchläden verbrinden und empfehlen Ihnen, Bücher, Kaffee und Musik in „Artium“, „Charlie“ und (wenn Sie in Moskau wohnen) „DobroLavka“ zu genießen.

Elena Meleschtschenko, Veronika Kiyaschko
2 Jahre 7 Monate her #70

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.591 Sekunden

Anmeldeformular

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.