Der Frühling ist da!

  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Der Frühling ist da!
Seit dem 18. März wurde Krasnodar offiziell unter Quarantäne gestellt. Der Lern- und Arbeitsprozess an Homo-Office wurde fast sofort und recht erfolgreich gestartet. Zuerst kamen wir alle ein bisschen in Panik an, weil die Situation für den natürlichen Kreislauf des Lebens etwas untypisch ist.
Insbesondere in Krasnodar ändern sich die Regeln und Vorsichtsmaßnahmen häufig. Es ist kein Wunder, denn alles hängt von der allgemeinen Situation der Ausbreitung der Infektion ab. In der Stadt wurden spezielle Ausweise eingeführt, mit denen sich die Bewohner sicher in Autos in der Stadt bewegen können, jedoch nur bis 16:00 Uhr Ortszeit. Es gibt zwei Arten von Ausweisen: ein gelber Ausweis und ein roter. Mit einem gelben Ausweis können wir uns in der Stadt bewegen und mit einem roten Ausweis können wir in andere Städte der Region reisen. In der Stadt versucht die Polizei nach 16:00 Uhr mit aller Kraft, den Fluss von Autos zu begrenzen, um die Gesundheit der Menschen nicht zu gefährden. Wir werden gebeten, vorsichtig zu sein und das Haus nicht zu verlassen, es sei denn, wenn wir es wirklich brauchen. Nach dem 12. Mai befahl der Präsident der Russischen Föderation den Regionen, einen sicheren Austritt aus der Quarantäne zu gewährleisten und in den normalen Zustand zu wechseln. Natürlich hängt alles von der epidemiologischen Situation ab.
Was die inneren Erfahrungen der Menschen betrifft, denke ich, dass sich alle schon ein bisschen beruhigt haben. Natürlich lesen die Leute die Nachrichten jeden Tag, sie sehen die tägliche Zunahme der Betroffenen COVID-19, und ich kann grob vermuten, dass sie denken: "Gott sei Dank, das hat uns nicht betroffen." Es klingt ziemlich egoistisch, aber es ist wahr. Jetzt feiert Krasnodar eine Woche Feiertage, die normalerweise luxuriös gefeiert werden. In dieser Zeit sind wir es gewohnt, aus der Stadt zu fahren, zu grillen und die Zeit mit Freunden und Verwandten zu verbringen.
Ich glaube, dass wir weiterhin normal leben wollen, trotz der „Prüfungen“, die uns die Natur wirft. Versuchen Sie jedoch die Natur selbst richtig nachzuvollziehen. Nichts passiert zufällig und es gibt Gründe und Erklärungen für alles. Jetzt haben wir das Gefühl, dass die Zeit eingefroren ist und es keine Lösungen für die aktuelle Situation gibt. Aber es ist nicht so. Das Coronavirus hat uns eingesperrt, damit wir uns selbst oder unsere Angehörigen von der anderen Seite betrachten und erkennen, ob unser Leben Veränderungen erfordert oder nicht. Das Virus wird verschwinden, aber wir bleiben.
Mein Tipp: Schauen Sie aus dem Fenster, atmen Sie tief durch und begrüßen Sie den Frühling!

Anastasia Kutsevalova
1 Jahr 6 Monate her #92

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.540 Sekunden

Anmeldeformular

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.