Die Gäste der Krasnodarer Kaffeehäuser. Bericht einer Barista.

  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Weltweit boomt der Kaffeehandel. Es gibt eine Rangliste der weltweit meistverkauften Produkte. Also, der erste Platz dort ist Öl, und die zweite Position ist Kaffee. In allen Metropolen kann man in jedem Stadtviertel ein Kaffeehaus finden.  In Kaffeehäuser zu gehen ist eine Mode und für viele eine Selbstverständlichkeit.
Die Menschen kommen in ein Kaffeehaus, um köstlichen Kaffee zu trinken, mit Freunden zu plaudern, Bücher zu lesen, am Computer zu arbeiten, eine Unterrichtsstunde zu schwänzen, sogar Geschäftstreffen finden heute oft in Kaffeehäusern statt.
Ich habe 6 Monate als Barista gearbeitet. Ich brauche neue Bekanntschaften in Krasnodar wie die Luft, deswegen habe ich diese Arbeit gewählt. Außerdem mag ich Kaffee und die Atmosphäre in Kaffeehäusern. Der Charme des Kaffeehauses wird nicht nur durch Interieur, Musik, welliges Aroma von Kaffee, sondern auch durch die Gäste bestimmt. Gäste sind der Hauptbestandteil jedes Kaffeehauses. Ohne Gäste gäbe es also kein Kaffeehaus, deswegen wird jeder Gast hier geschätzt.
Ich habe einige Typen von Krasnodarer Gästen bemerkt und möchte meine Beobachtungen mit Ihnen teilen.  
Der erste Typ sind Stammgäste. Die Lieblingsgäste eines Baristas. Wenn ein Barista einen Stammgast sieht, fängt er sofort an, sein Lieblingsgetränk zu kochen (zuzubereiten). Ich habe eine Gästin, die immer einen Latte mit Zimt und viel Schaum bestellt. Einen Latte für sie zu kochen schenkt mir ein angenehmes, warmes Gefühl, das sehr schwer zu beschreiben ist. Die Wünsche der Stammgäste schaffen für mich eine gemütliche Atmosphäre, als wären Freunde zu mir nach Hause gekommen und ich weiß, wie sie lieber Tee trinken : mit Zucker oder ohne Zucker, wie viele Löffel… Ich bin ein gastfreundlicher Mensch und ich liebe meine Stammgäste sehr. Manchmal begegne ich meinen Stammgästen in anderen Kaffeehäusern oder auf der Straße, und wir grüßen uns immer und lächeln einander an. Viele Stammgäste sind zu meinen echten Freunden geworden.
Der zweite Typ sind Gäste-Freunde. Meine Freunde helfen mir sehr oft am Morgen bei der Eröffnung oder am Ende der Schicht, sprechen mit den anderen Gästen, sie kennen auch Stammgäste, einige Freunde sitzen von der Öffnung bis zum Ende der Schicht mit mir. Außerdem machen meine Freunde oft süße Dinge: Meine Freundin kocht etwas für mich und bringt es mir. Sie kommen auch oft zu mir, wenn ich einen schwierigen Tag habe, um mich zum Lachen zu bringen. Und ich schätze es sehr.
Der dritte Typ sind Gäste mit Haustieren. Alle Kaffeehäuser in Krasnodar sind heutzutage hundefreundlich. Wer würde sich nicht über einen süßen Hund freuen? Einer der Stammgäste hat ein Kurzhaar, das Lily heißt. Er kommt oft nach Schichtende und danach spielen wir mit dem Hund auf dem Spielplatz. Einmal ist eine Gästin mit einem Fuchs namens Robert gekommen. Er ist im ganzen Kaffeehaus herumgelaufen, es war schwer, ihn zu beruhigen.  Ich habe ihn mit meinem Schnitzel gefüttert und er versuchte auch, meinen Tee zu trinken. Sein Verhalten hat alle Gäste zum Lachen gebracht.
Der vierte Typ sind Gäste mit Kindern. Ich mag Kinder sehr. Sie stellen immer interessante Fragen zum Kaffeekochen, erzählen über ihre Freunde im Kindergarten, Hobbys. Mit einem Jungen haben wir Zeichentrickfiguren gezeichnet. Er hat auch meine Nummer genommen und ruft mich von Zeit zu Zeit an. Mit einem kleinen Mädchen haben wir eine Teeparty für Puppen veranstaltet. Sie hat allen Gästen Tee und Kaffee gebeten. Ich muss sagen, dass sie mein Einkommen an diesem Tag gestiegen ist.
Der fünfte Typ sind sehr nette Gäste - die häufigsten Gäste. Es gibt so viele Geschichten, dass es unmöglich ist, sich an alle zu erinnern. An einem regnerischen Tag ging ein Mann an meinem Kaffeehaus vorbei, sah mich an, kam 5 Minuten später mit einem Lutscher zurück und sagte „sei nicht traurig“, bestellte Kaffee und ging. Am 1. Januar schenkte mir ein Junge eine Schokolade und sagte: "Danke, dass Sie am 1.Januar für uns arbeiten." Einige Gäste wissen und erinnern sich daran, wenn ich meinen Geburtstag habe, und haben mir gratuliert. Viele von ihnen kennen meine Vorlieben, deshalb habe ich an meinen Geburtstag Bücher, Spielzeuge für meine Katze, meine Lieblingssüßigkeiten und Blumensträuße bekommen. 
Der sechste Typ sind Gäste, die glauben, dass sie besser wissen, wie ein Getränk zubereitet werden muss. Oft sagen Gäste, dass in Italien Kaffee ganz anders zubereitet wird und dort besser schmeckt. Aber trotzdem ist es wichtig zu verstehen, dass wir in diesem Fall über einen Lebensstil sprechen, nicht über ein Produkt. In Italien wird der Kaffee sehr lange geröstet, was den besonderen Getreidegeschmack minimiert. Daher unterscheidet sich sein Geschmack nicht viel von dem typischen dunklen Röstkaffee. Außerdem werden in Italien häufig Mischungen mit einem großen Anteil an Robusta verwendet. Wenn man solchen Kaffee probiert, muss man Italien vor Augen haben, dann wird der Geschmack nicht so wichtig sein. Das ist der Effekt. In Russland wird gewöhnlich reiner Arabica-Kaffee mittlerer Röstung gekauft. Es ist leicht bitter und nähert sich dem Geschmack, an den unsere Eltern gewohnt sind - zu Sowjetzeiten tranken sie bitteren Kaffee. Aber natürlich ist Kaffee in Kaffeehäusern von höherer Qualität, reich und angenehm im Geschmack. Jedes Land hat seine eigenen Rituale für den Kaffeekonsum entwickelt.
Von Zeit zu Zeit begegne ich Ausländern bei der Arbeit. Aber leider nicht sehr oft. Während meiner ganzen Arbeit kamen Ausländer ins Kaffeehaus aus Estland, Österreich, Armenien, Norwegen, Kasachstan. An meinem zweiten Arbeitstag kamen  am Abend  zwei junge Männer aus der Türkei . Es ist schwierig, die Getränke und deren Inhalt zu erklären, ohne Türkisch sprechen zu können, aber es macht dennoch viel Spaß. Den Gästen gefiel mein Kaffee sehr gut und sie kamen noch, bis ihr Austauschprogramm endete. Ich freue mich sehr, dass Gäste aus anderen Ländern in unsere Stadt kommen und wir die Möglichkeit haben, unter verschiedenen Umständen mit ihnen zu sprechen.
Der achte Typ sind Instagrammer. Alle Kaffeehäuser in unserer Stadt sind gemütlich und schön. Daher kommen viele Krasnodarer Jugendliche hierher, um nicht nur eine Tasse aromatischen Kaffee zu trinken, sondern es auch auf Instagram zu posten. Seit dem Anfang meiner Arbeit habe ich meine Fähigkeiten als Fotografin verbessert.
Noch ein Typ: Gast-Student. Das bin ich!  In Kaffeehäusern ist die Atmosphäre sehr ruhig und gemütlich, was der geistigen Arbeit förderlich ist. Daher kommen viele Krasnodarer Gäste hierher, um zu arbeiten oder sich auf eine Prüfung vorzubereiten. Ich mache auch so oft. Ich denke, viele von ihnen verstehen mich, aber aus irgendeinem Grund ist es leichter, sich in einem Kaffeehaus zu konzentrieren, als zu Hause. Außerdem schmeckt der Kaffee in Kaffeehäusern viel viel besser als zu Hause.
Der elfte Typ sind ältere Menschen. Auch immer sehr herzliche Gäste. Ich erinnere mich an zwei Opas. Der erste hat einen Welsh-Corgi. Er hat immer mit ihm so süß gesprochen: „Peppa, warum lächelst du, als ob dich hier jemand füttern würde?”,„Nun was, Peppa, bestellen wir heute wie immer?“, „Peppa und ich haben entschieden, dass wir etwas Neues heute bestellen“. Und es war auch ein älterer Mann aus Polen. Er hat jedes Mal einen Cappuccino bestellt und einige Kronen als Trinkgeld gegeben. Er hat mir auch polnische Wörter beigebracht.
Es gibt Gäste, die nichts machen, aber auch sie bringen Farben in das Leben eines Baristas. Ich beobachte die Gäste im Kaffeehaus mit großem Vergnügen und ich versuche immer, sie mit einer Tasse leckeren Kaffee und einem angenehmen Kompliment aufzumuntern. Jeden Arbeitstag begegne ich Menschen, die etwas Neues in mein Leben bringen. Es kann ein Ratschlag sein, ein Gespräch über ein philosophisches Thema, ein Kompliment, das die Stimmung heben wird, oder vielleicht sogar ein Lächeln, an das ich mich für immer erinnern werde. Gerade wegen der Möglichkeit, mit unterschiedlichen Menschen jeden Tag zu kommunizieren, liebe ich meinen Job.
Letzte Änderung: 7 Monate 3 Tage her von Ekaterina_Strekk.
7 Monate 3 Tage her #4802

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.596 Sekunden

Anmeldeformular

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.