Krasnodar – Space X: eine Brücke gebaut

  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
– Am 12. September erschien in Kalifornien neben dem SpaceX-Büro eine Plakatwand mit einem QR-Code, der zur Seite mit einer Einladung zum Forum „Delo sa malim“ in Form eines Scherzlieds führt, das die Unternehmer aus Krasnodar und einer Werbeagentur „Ruport“ singen
– Internetbenutzer besprechen aktiv die Plakatwnd auf Twitter
–Elon Musk kommentiert die Plakatwand auf Twitter auf Russisch
– Am19. Oktober spricht Elon Musk am Forum per Videokonferenz

Aber wer ist Elon Musk, woran hat er teilgenommen und was bedeutet es für die Russen, versuchen wir in diesem Artikel zu erklären.
Elon Musk ist als Multiunternehmer und Begründer von dem US-Unternehmen Tesla Inc., dem Raumfahrtunternehmen SpaceX und als ein Fan von Russland bekannt. Die Unterhaltungsgeschichte zwischen Musk und Russland begann im Febraur 2019, als Musk auf ein Tweet von dem russischen TV-Kanal „НТВ” geantwortet hat. Da wurde ein komisch modifiziertes Auto eines Fahrers aus der russischen Stadt Stavropol gezeigt. Das Tweet wurde mit der Aufschrift „And how do you like this @elonmusk?” begleitet. Die Idee des Kanals wurde zu einem nationalen Flashmob. Die Menschen aus ganz Russland schickten Bilder von wahnsinnigen Erfindungen an Musk. Überraschend hat Musk auf einige Tweets auf Russisch geantwortet. Dank der Bereitschaft von Musk sich mit den Russen zu unterhalten bekam er Volksliebe unter den Russen.
«Delo sa malim» ist ein regionales Forum für kleine und mittlere Unternehmen und alle anderen Leute, die sich für Business interessieren. Da haben die Teilnehmer die einzigartige Möglichkeit, die Kompetenzen und Fähigkeiten völlig kostenlos zu verbessern, undsich bei weltberühmten Experten und Business Trainern zu informieren. Dieses Jahr fand das Forum am 18-19. Oktober statt.
Die Werbeagentur „Ruport“ aus Krasnodar beschäftigte sich mit der Einladung von Elon Musk zum Forum. Wir haben mit den Vertretern der Agentur(genauso wie Elon Musk zu den Teilnehmern des Forums)per Videokonferenzgesprochen, und erfahren, was sie über den großen internationalen Erfolg denken und wie sie die Arbeit an dem Einladungsprojekt organisierten.
Nikolay Andreev, Kreativdirektor von „Ruport“ erzählte, dass die Idee, sich an Elon Musk zu wenden, als ein Witz bei einer strategischen Organisationssitzung des Forums aufkam.
„Wir als Kreativagentur nahmen den Vorschlag jedoch ernst und suchten nach einer originellen Möglichkeit, Elon nach Russland einzuladen. Zusammen mit mehreren Unternehmern aus Krasnodar haben wir ein Video gedreht und ein Billboard in der Nähe des Space X-Büros in Hawthorne gemietet“, erwiderte Andreev.
Von innen sah der Prozess komplizierter aus. Die Projektteilnehmer gestehen, dass die Verwirklichung der Idee viel Zeit nahm. Ungefähr einen Monat lang dachten die Texter daran. Etwa 3 Tage zeichnete die Designer das Layout der Plakatwand. Das große Team bereitete das Requisit und das Drehbuch des Clips vor. An dem Clip nahmen sowohl Krasnodarer Unternehmer, als auch die Agenturangestellten teil. Das Geheimnis des kreativen Prozesses verraten sie nicht, aber wir können sicherlich sagen, dass sie die Inspiration vom Weltraum schöpften.
In wenigen Stunden nach der Fertigstellung der Plakatwand und des Videos wurde die Einladung zur Sensation. Die Agenturvertreter sagen, dass sie auf die Aufmerksmkeit von Musk und der Gesellschaft hofften, aber so ein Ergebnis war für sie schockierend. Die Reaktion des Gründers von Tesla und Space X ließ nicht lange auf sich warten: „Sie ist nicht auf den Mund gefallen.“, antwortete Musk auf die Nachricht von Jekaterina Pavlyuchenko, die über die Plakatwand und das scherzhafte Lied „Only Elon in Our Hearts“ twitterte. Dieses Lied aus dem sowjetischen Film „Die Abenteuer der Elektronik“ ist damit verbunden, woran Musk besonders tüchtig arbeitet: mit den Flügen und der Erfüllung von Träumen ( Only Elon In Our Heartshttps://www.youtube.com/watch?v=ENErda2k8iI ). Später schrieb Eva Fox, eine anderere Benutzerin von Twitter: "Haha, es hat immer noch Ihre Aufmerksamkeit erregt." Musk reagierte darauf und schrieb: "Genau."
Aufgrund der hohen Beschäftigung konnte Elon Musk leider nicht persönlich am Forum teilnehmen, aber die Organisatoren des Forums stellten eine Videokonferenz mit Los Angeles zur Verfügung. Um 22.06 Uhr hielt der Milliardär eine kurze Rede und gab Unternehmern einige Ratschläge.
Die Geschichte der Werbeagentur „Ruport“ begann am Anfang des XXI. Jahrhunderts in einer Computerklasse an der Staatlichen Kuban-Universität, wo der heutige Direktor Roman Levitskiy entschied, ein allrussisches Internetwerbenetz zu schaffen. Seit den ersten Tagen stellte sich die Agentur großen Herausforderungen, aber so bedeutend wie jetzt war sie noch nie.
Die Werbeagentur „Ruport“ beginnt heute ihren Weg auf dem internationalen Niveau. Vor kurzem nahmen die Designer Alexander Milünas und Xenia Kanzurova den ersten Platz am Cannes Lions International Festival of Creativity in der Kategorie Design Lions. Die Agentur erlangt Weltruhm, und die Einladung von Elon Musk nach Krasnodar ist ein großer Schritt dazu.

Veronika Kiyaschko, Elena Meletschenko
Letzte Änderung: 1 Jahr 5 Monate her von Veronika.
1 Jahr 5 Monate her #63
Anhänge:
Ladezeit der Seite: 0.480 Sekunden

Anmeldeformular

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.