Ehrlich über das Neujahr

  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Es ist der 31. Dezember und das Neujahr steht vor der Tür. Die festliche Atmosphäre, die Leckereien, die reflexartige Hektik sind die ständigen Begleiter eines jeden Festes. Das wäre wahr, wenn es sich nicht um Fiktion handeln würde.  Aber wir glauben immer noch, an das Wunder und daran, dass das neue Jahr immer Freude am Leben bringt. Ich denke, das ist es wert. Tatsächlich wird das Neujahr überall auf die gleiche Weise gefeiert und zelebriert: Es wird gleich viel gegessen und gleich viel geträumt. In der russischen Tradition wird das Fest nach bestimmten Kriterien gefeiert: Traditionen, Unterhaltung, Essen und natürlich die innere Wahrnehmung der Realität.Die Traditionen in Russland unterscheiden sich kaum von den internationalen Traditionen. Seit dem 25. Dezember herrscht in Krasnodar der Ausnahmezustand: Die Menschen strömen wie Bienen in die Einkaufszentren, um nach übrig gebliebenen Geschenken zu suchen; die Luft riecht nach Hektik und die Regale in den Lebensmittelgeschäften sind leer. Am 27. Dezember leiden die Menschen unter Termindruck, definieren ihre Pläne als unerfüllt und beginnen chaotisch, neue unrealistische Pläne für das nächste Jahr zu schmieden (oder verschieben unerfüllte Träume und Pläne auf das nächste Jahr). Der 29., 30. und 31. Dezember werden zu den Tagen der beiden U – Unmöglichkeit und Unnötigkeit. Aber am Nachmittag des 31. Dezember versammeln sich die Menschen in der Regel im Familienkreis, es werden verschiedene Salate mit unterschiedlichen Zutaten auf den Tisch gestellt, das Hauptgericht (meist Braten mit Kartoffeln) und natürlich am Kopfende des Tisches die Reste der guten Laune. Um Mitternacht werden die Geschenke ausgepackt, das Feuerwerk angeschaut und natürlich die innere Motivation, dass nächstes Jahr alles wieder gut wird. Das ist es wert, darauf zu stehen!Die russische Küche ist bekannt für ihre Größe. Je mehr Gerichte wir auf den Tisch bringen, desto besser wird das nächste Jahr sein. Fast 2 Wochen Ferien, die für den Verzehr von gekochtem Essen vorgesehen sind, werden nicht ohne Grund gewährt. Ein paar Salate, gebackenes Fleisch und Salzkartoffeln bestimmen den Erfolg des Jahres.Und dann kommt der Moment, in dem alle Salate aufgegessen, Geschenke verteilt, Trinksprüche ausgesprochen sind, aber nicht klar ist, wie es weitergehen soll. Und hier werden wir wirklich an die Bedeutung des Neujahres erinnert. Ist das Neujahr ein neues Leben? Doch ist Silvester ein saisonales Ereignis, das einmal im Jahr stattfindet, genau wie ein Geburtstag. In der Regel fehlt es den Menschen immer an positiven Emotionen und sie müssen sich diese dringend von irgendwoher holen. Das Neujahr ist, wie jeder andere Feiertag auch, ein sehr guter Vorwand dafür. An diesem Tag erinnern wir uns daran, wie sehr wir jemanden lieben, wie sehr wir jemanden respektieren und wie sehr wir jemanden hassen. Das ganze Jahr über erleben wir etwas weniger als in den letzten Tagen vor dem Neujahr, arbeiten unermüdlich und achten darauf, dass es keine Minute unserer Zeit wert ist. Aber das ist alles nicht wichtig. Wenn man vor dem Fenster oder auf dem Marktplatz steht und das Feuerwerk anschaut, sollte man sich daran erinnern, dass es sich lohnt, seine Lieben, Freunde und Haustiere nicht nur einmal im Jahr, sondern mindestens einmal in der Woche zu lieben, zu respektieren und zu würdigen. Wenn die letzten Funken des Feuerwerks im Himmel verschwinden und völlige Stille herrscht, denken wir plötzlich: “Ist das alles, was nach uns noch übrig sein wird?“ (Zitat: *DDT). Ein vorübergehender Hass oder eine zweijährige Pandemie, es ist alles dasselbe. Wichtig ist, dass wir keine Brücke bauen, wo kein Fluss ist. Mit anderen Worten: Erleben Sie keine negativen Emotionen, wenn Sie keinen Nutzen davon haben.Also, was ist eigentlich das Neujahr? Das Neujahr ist eine Gelegenheit, sich daran zu erinnern, wer wir wirklich sind. Vielleicht ist es gar kein Feiertag, sondern ein Tipp für die Lebenswahrnehmung. Nun, es ist viel schöner, **Oliviersalat mehr als einmal im Jahr zu essen.   Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freundinnen und Freunde, wir wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr. Wir wünschen Ihnen Gesundheit, viel Liebe, Wohlstand und natürlich, dass Sie sich daran erinnern, dass das Neujahr nicht nur ein Feiertag ist, sondern ein Zustand des Geistes. * eine russische Rockband**ein traditionelles Symbol für das neue Jahr in Russland. Der Salat besteht aus gekochten Kartoffeln, eingelegten Gurken, Erbsen aus der Dose, gekochten Eiern und Wurst, angemacht mit Mayonnaise oder saurer Sahne. Foto: drive.google.com/drive/folders/1BgpqI5P4...rSShVpHT?usp=sharing Autorin: Anastasija KuzewalowaFoto: Alina Podschibjakina
4 Monate 3 Wochen her #4787

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 1
Liebe Anastasia, vielen Dank für deine Beitrag! Wie sich doch die Neujahrstraditionen ähneln. Menschenströme in die Kaufhäuser und Supermärkte, belegte Parkplätze, beladene Tische, viel Arbeit, großer Genuss, größeres Gewicht als davor - aber auch Vorfreude, gemeinsames Feiern, Suche nach Ruhe, Ent - spannung, Rückblick intensiver als sonst (eigentlich immer > die Gegenwart ist so kurz, sie ist kaum messbar (Hochzahl 23 oder so)) ... rückblickende Freude über bereichernde Begegnungen, genießende Freude über den Augenblick, hoffnungsvolle Freude über alltägliche Glanzlichter! Auf ein Wiedersehen!
4 Monate 2 Wochen her #4789

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.765 Sekunden

Anmeldeformular

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.